Die Aufgaben des Zentralvorstandes

Der Zentralvorstand ist für die strategische Verbandsführung verantwortlich. Er verfügt über alle Befugnisse, welche ihm durch die Statuten und Reglemente zugesprochen respektive nicht ausdrücklich einem anderen Organ vorbehalten sind.

Der Zentralvorstand wird vom Zentralpräsidenten geführt; ihm zur Seite stehen zwei Vizepräsidenten sowie vier Mitglieder. Der Vorstand tagt zirka sechsmal pro Jahr.

Der Zentralvorstand hat insbesondere folgende Aufgaben und Kompetenzen:
a) Die Vorbereitung der Generalversammlung und die Ausführung sowie Überwachung ihrer Beschlüsse.
b) Die Festlegung der Strategie und der Massnahmen zur strategischen Zielerreichung
c) Die Genehmigung der Eignerstrategie für Tochtergesellschaften
d) Die Festlegung der Organisation, insbesondere den Erlass eines Organisationsreglements
e) Die Ausgestaltung des Rechnungswesens, der Finanzkontrolle sowie der Finanzplanung
f) Die Ernennung und Abberufung der mit der Geschäftsführung und der Vertretung betrauten Personen
g) Die Oberaufsicht über die mit der Geschäftsführung betrauten Personen, namentlich im Hinblick auf die Befolgung der Gesetze, Statuten, Reglemente und Weisungen
h) Die Personalplanung der strategischen Organe sowie der Geschäftsleitung
i) Die Ernennung und Abberufung des Geschäftsführers
j) Die Wahl der Ressortchefs auf Antrag des Geschäftsführers
k) Den Beschluss über die Personalvorsorge
l) Die Berufungsentscheide und Sanktionen gegenüber Regatteuren im Rahmen der WR
m) Die Beziehungen mit Dritten
n) Die Genehmigung der Geschäftsleitungs-Entscheide betreffend Neuschaffung/Auflösung von Kommissionen
o) Das Mitgliederwesen (Aufnahmen, Austritte, Sanktionen)
p) Die Nomination von Delegierten bei Verbänden und Organisationen
q) Der Beschluss über die Zusatzbestimmungen zu den WR