Dossier Covid-19


Auf dieser Seite befinden sich die aktuellsten Informationen resp. Updates von Swiss Sailing rund um das Coronavirus und den damit verbundenen Massnahmen und Empfehlungen des Bundesrates.

(Ältere News finden sich im Archiv)


Update vom 30. April 2020

Lockerungen für den Segelsport unter strengen Auflagen

Die schrittweise Lockerungen der im Rahmen der Covid-19 Verordnung 2 verordneten Einschränkungen geht weiter (siehe PDF): Ab Montag, 11. Mai 2020 können nicht nur Läden, Restaurants, Märkte, Museen, Archive und Bibliotheken unter strengen Auflagen wieder öffnen. Auch Sportaktivitäten sollen unter Auflagen ebenfalls wieder möglich sein! Das heisst für unsere Clubs und Klassen, dass sie ihre Aktivitäten ebenfalls wieder aufnehmen dürfen, sofern sie die entsprechenden Bedingungen erfüllen.

Swiss Sailing hat dazu ein umfassendes Schutzkonzept für das Segeln, Windsurfen und Kiten erarbeitet, welches einen Katalog an zu erfüllenden Grundbedingungen enthält. Damit die Clubs und Klassen mit Trainingsaktivitäten starten können, muss jeder Club und/oder Anlagenbesitzer für seine Aktivitäten ein lokal adaptiertes Schutzkonzept erarbeiten und in seinem Verantwortungsbereich kommunizieren. Dieses «lokale Schutzkonzept» muss den Vorgaben und Bestimmungen des übergeordneten Verbandskonzepts von Swiss Sailing entsprechen.

> «follow me!» vom 30. April 2020 - Spezialausgabe 6 zum Stand Coronavirus

> Zum Schutzkonzept «Segeln / Windsurfen / Kiten»

> COVID-19 Verordnung Stand 29.04.2020


Was bedeuten die getroffenen Lockerungen für den Schweizer Segelsport?

Wichtig: Die Hygieneregeln des BAG sind weiterhin zwingend einzuhalten. 

Breitensport: Ab dem 11. Mai sind im Bereich Breitensport wieder Trainings in Kleingruppen mit maximal fünf Personen ohne Körperkontakt und unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzregeln erlaubt. Swiss Sailing hat dazu ein entsprechendes Schutzkonzept Segeln, Windsurfen und Kiten erarbeitet, in welchem die Bedingungen aufgeführt sind, unter welchen diese Trainings stattfinden können. 

Wettkämpfe/Regatten: Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bleiben bis Ende August 2020 verboten. Was mit den Veranstaltungen unter 1000 Personen ist, ist zurzeit noch offen. Am 27. Mai –nach dem Monitoring dieser zweiten Lockerungsphase - entscheidet der Bundesrat, ab wann kleinere Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen wieder möglich sein werden. Bis dann sind solche Veranstaltungen und damit auch Regatten verboten. 

Clubrestaurants: Dafür gelten die Vorschriften des Bundes für die Gastronomie.

Hinweis zu den Hilfspaketen der Kantone für Sportvereine und Veranstalter: Wir machen die Clubs und Klassen noch einmal auf die Hilfspakete der Kantone aufmerksam, die unterdessen bestehen - neben dem bereits bekannten Hilfspaket des Bundes. Diese Pakete sind sehr unterschiedlich ausgestaltet und können je nach Kanton eine sehr wertvolle Unterstützung sein für Sportvereine und Veranstalter, die aufgrund der Corona-Massnahmen des Bundesrats grosse Ertragsausfälle erlitten haben. Da die Massnahmen der Kantone teilweise zeitlich begrenzt sind, ist es wichtig, dass Sie über diese Option informiert sind.

Auf der Website von Swiss Olympic finden Sie eine entsprechende Liste: www.swissolympic.ch/coronavirus > Dokumente > «Übersicht Finanzhilfen aller Kantone».


 

Die folgenden Hygiene- und Verhaltensregeln zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus gelten weiterhin:

  • Gründliches Händewaschen (mit Seife, 20 bis 30 Sekunden, von den Handgelenken bis zu den Fingerspitzen, inklusive Handrücken) 
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
  • Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer
  • Händeschütteln intern und extern vermeiden
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation begeben
  • Abstand halten