Updates Coronavirus


Auf dieser Seite befinden sich die aktuellsten Informationen resp. Updates von Swiss Sailing rund um das Coronavirus und den damit verbundenen Massnahmen und Empfehlungen des Bundesrates.

(Ältere News finden sich im Archiv.)

Das Wichtigste ist: Bleiben Sie zuhause und gehen Sie nur in Ausnahmefällen ins Freie: Wenn Sie zur Arbeit müssen, weil Homeoffice nicht möglich ist, weil Sie Einkaufen gehen oder für andere Personen Einkäufe erledigen müssen!

Laut Erklärungen zur  Verordnung 2 vom 13. März 2020 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19-Verordnung 2), Art. 6, sind «Private und öffentliche Veranstaltungen, einschliesslich Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten grundsätzlich verboten.» 

Dieses Verbot bedeutet nichts weniger als die Einstellung aller Clubaktivitäten und damit des Clubbetriebs. In Anbetracht der aktuellen Lage ist dies aber wohl unumgänglich und die einzige Möglichkeit, unsererseits dazu beizutragen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und mitzuhelfen, dass das Gesundheitssystem nicht kollabiert. Ganz wichtig: Unser jetziges Verhalten entscheidet darüber, wie gut wir die momentane Gesundheitskrise überstehen werden! Mehr dazu hier

Infos zur Beantragung von Kurzarbeit, Taggeldern und Überbrückungskrediten

Aufgrund der Schliessung der Sportanlagen und des Verbots jeglicher Vereinsaktivitäten ist es bis auf weiteres nicht möglich, Segelunterricht zu erteilen oder Trainings durchzuführen. Dieses «Berufsverbot» stellt insbesondere Segelschulen und SegellehrerInnen sowie Trainer vor grosse Herausforderungen. Wir erinnern Segelschulen resp. Segelclubs daran, dass die Möglichkeit besteht, einen Überbrückungskredit resp. Taggelder sowie für ihre Angestellten Kurzarbeit zu beantragen. Wir legen Ihnen nahe, diese Möglichkeit auch tatsächlich zu nutzen und die entsprechenden Informationen bei den zuständigen kantonalen Stellen einzuholen.  

> So müssen Selbständige bei Erwerbsausfall vorgehen

Von der Corona-Krise Betroffene, die nicht angestellt sind, können Taggelder beantragen. Die Betroffenen müssen die Taggelder bei ihrer AHV-Ausgleichskasse beantragen. Dieselbe Kasse bezahlt ihnen dann das Taggeld aus. Seit heute Montag sollten auf den Websites der AHV-Ausgleichskassen die Informationen und die Anmeldeformulare für die Taggelder zugänglich sein.

Siehe dazu das jüngste «follow me!» vom 31. März 2020 sowie die beiden folgenden Dokumente:

> Sofortmassnahmen für gefährdete Sportorganisationen

> Merkblatt «Annulation von Sportveranstaltungen»


Weitere Informationen

«follow me!» - Mitteilungen aus dem ZV 21/2020 (21. März 2020)

«follow me!» vom 16. März 2020 - Spezialausgabe 2 zum Stand Coronavirus 

«follow me!» vom 13. März 2020 - Spezialausgabe 1 zum Stand Coronavirus

Auch das Swiss Sailing Team verfolgt sehr aufmerksam die Entwicklung um die Verbreitung des neuen Coronavirus. Eine aktuelle Stellungnahme findet sich hier.

Empfehlungen und Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG)


 

In seiner Kampagne «So schützen wir uns» empfiehlt das BAG die folgenden Hygiene- und Verhaltensregeln zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus:

 

  • Gründliches Händewaschen (mit Seife, 20 bis 30 Sekunden, von den Handgelenken bis zu den Fingerspitzen, inklusive Handrücken) 
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben
  • Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer
  • Händeschütteln intern und extern vermeiden
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation begeben
  • Abstand halten