Lockerungen im Segelsport ab 6. Juni 2020: Die wichtigsten Grundsätze

 

Ab dem 6. Juni 2020 darf in allen Sportarten wieder in beliebigen Gruppengrössen trainiert werden. Das heisst die 5-Personen-Regel ist aufgehoben. Ebenfalls zulässig sind Sportveranstaltungen mit bis zu 300 anwesenden Personen. Bedingung ist, dass für alle Trainings, Wettkämpfe, Anlagen und Veranstaltungen Schutzkonzepte vorhanden sind.

> siehe dazu auch das «follow me!» vom 2. Juni 2020

Das BASPO hat zu den neuerlichen Lockerungen neue Rahmenvorgaben für den Sport erstellt. Im Zentrum des Konzepts für den Trainings- und Wettkampfbetrieb ab 6. Juni stehen fünf übergeordnete Grundsätze für den Sport: 

1. Symptomfrei ins Training/Wettkampf

2. Distanz halten (10 m2 Trainingsfläche pro Person, wenn immer möglich 2 m Abstand)

3. Einhaltung der Hygieneregeln des BAG

4. Präsenzlisten (Rückverfolgung von engen Kontakten – Contact Tracing*)

5. Bezeichnung verantwortlicher Person


 Hilfreiche Dokumente zum Downloaden:

 

 Auf der Webseite von Swiss Olympic finden Sie ab sofort:
- die Rahmenvorgaben für den Sport (PDF)
- ein Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb der Clubs und Klassen als Wordfile
- eine Grafik « Verhaltensregeln für den Sport » (A4 / A3) als PDF

 


Wichtige Hinweise:

 

 - Da die Schutzkonzepte für den Wettkampfbetrieb je nach Sportart sehr unterschiedlich sein können, kann Swiss Olympic kein Standard-Schutzkonzept für den Wettkampfbetrieb zur Verfügung stellen.

 

- Bitte beachten Sie zudem, dass die Schutzkonzepte nicht vom BASPO plausibilisiert werden und auch nicht an Swiss Olympic geschickt werden müssen. Sie müssen aber auf Anfrage den Gesundheitsbehörden vorgelegt werden können.

- Das «Schutzkonzept Segeln/Windsurfen/Kiten», welches den Swiss Sailing-Regionen allen Clubs und Klassen sowie weiteren Akteuren im Segelsport nach den ersten Lockerungen am 11. Mai zugestellt wurde, hat in dieser Form keine Gültigkeit mehr. Es gelten ab sofort die neuen Rahmenvorgaben resp. die übergeordneten Grundsätze für den Sport und es liegt in der Eigenverantwortung der Clubs und Veranstalter, eigene Schutzkonzepte für den Trainings- resp. Wettkampfbetrieb zu erstellen (> Musterkonzept für den Trainingsbetrieb ist vorhanden).

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung (Email an covid-19(at)swiss-sailing.ch)

> Q & A zu den Lockerungen im Sport