Rückblick auf zahlreiche Highlights


Die Segel-Schweiz kann auf ein reichbefrachtetes Segel-Wochenende mit zahlreichen Höhepunkten zurückblicken: So wurden sowohl auf dem Silvaplanersee wie auch auf dem Urnersee im Rahmen der Windweek neue Schweizer- resp. Klassenmeister gekürt. Die Titel sicherten sich Boris Hirsch (SNG) an der Opti SM sowie Thomas Kristiansen (SCRG, Yngling SM) und der Deutsche Markus Wieser (J70, Klassenmeisterschaft). Seinem Palmarès eine weitere Medaille hinzugefügt hat auch Jürg Menzi (TYC): Zusammen mit Bo Selko und Jürgen Eiermann segelte er an der 5.5M WM in Cowes (GBR) zu WM-Silber. Und in Davos sicherte sich Titelverteidiger RCB in der Swiss Sailing Super League wichtige Punkte für das Finale vom 5.-7.10. in Versoix.

An der Opti-SM auf dem Silvaplanersee, wo 153 Teilnehmer aus sechs Nationen um den Titel kämpften, gelang es Boris Hirsch (SNG) mit den Tagesrängen 2 und 3 noch, die Deutsche Luna Von Weidenbach, welche die ganze Woche über geführt hatte, von der Spitze zu verdrängen und sich den Schweizermeistertitel 2018 zu sichern. Zur Schlussrangliste und Event-Facebook-Seite.

Neuer Schweizer Meister in der Yngling-Klasse ist Thomas Kristiansen mit Marc Bornand und Sandra Schär. Ebenfalls im Rahmen der Windweek wurde auf dem Urnersee der Titel in der J70-Klassen-Meisterschaft vergeben. Neuer Klassenmeister ist Markus Wieser (GER) mit seinem Team, gefolgt von Tom Studer und Nelson Mettraux. Zur Schlussrangliste

Apropos Mettraux: Am Sonntag ist in Le Havre der Start zur Solitaire URGO Le Figaro, der wichtigsten Regatta der Einhand-Klasse Bénéteau Figaro, erfolgt. Das Rennen führt 1700 Meilen von Le Havre via England und Spanien zurück nach Frankreich. Am Start sind 36 Solo-Skipper, darunter Nelson Mettraux’ Schwester Justine Mettraux.

In Kürze erfolgt zudem der Startschuss zur Opti WM 2018 in Famagusta auf Zypern. Dort gilt es ab Mittwoch für den frischgebackenen Opti-Schweizermeister Boris Hirsch sowie Anja von Allmen, Jean-Lou Lauber, Maxime Thommen und Sam Nokes ernst.

Die Sommerpause in der Swiss Sailing League ist zu Ende: Bei Act 4 in Davos setzte sich vor einer traumhaften Bergkulisse der Regattaclub Bodensee vor der Seglervereinigung Kreuzlingen sowie Regattaclub Oberhofen durch. In der Zwischenwertung der Swiss Sailing Super League führt vor dem Finale Titelverteidiger RCB vor der SNG und dem RCO. Zum Bericht

Der amtierende 5.5m Schweizermeister Jürg Menzi sicherte sich zusammen mit Bo Selko und Jürgen Eiermann an der 5.5M WM beim Royal Yacht Squadron in Cowes (GBR) auf „Marie-Françoise XIX“ nach einem packenden Finale die Silbermedaille. Neuer Weltmeister ist Mark Holowesko, (mit dem Schweizer Christoph Burger BYC). Zum Bericht

Text: Diana Fäh