1. Verbandstagung von Swiss Sailing: Positive Bilanz


Die 1. Swiss Sailing Verbandstagung in Bern stiess auf Anklang. Davon zeugen zahlreiche positive Rückmeldungen. «Wir haben die Veranstaltung in dieser Form erstmals durchgeführt. Das neue Konzept hat sich ganz offensichtlich bewährt», zieht Swiss Sailing-Präsident Martin Vogler ein positives Fazit.

Trotz Traumwetter in den Bergen und frühlingshaften Bedingungen im Flachland und auf den Seen haben zahlreiche Mitglieder der Schweizer Segelfamilie am Samstag den Weg nach Bern an die erste Verbandstagung gefunden. «Wir danken für die rege Teilnahme, die aktive Mitarbeit in den Workshops, die guten Inputs und nicht zuletzt für die angeregten Diskussionen», so Martin Vogler.

Es ist in der Tat erfreulich festzustellen, dass die Schweizer Segelfamilie grosses Interesse hat am Dialog und die Zukunft des Schweizer Segelsports aktiv mitgestalten möchte. «Unsere vier strategischen Pfeiler – Dialog, Partizipation, Präsenz und Transparenz – scheinen die gewünschte Wirkung zu entfalten. Besonders gefreut hat uns, dass wir bei zwei Workshops Arbeitsgruppen bilden konnten, um im Sinne der Partizipation gemeinsam mit erfahrenen und motivierten Seglerinnen und Seglern wichtige Themen schnell und kompetent weiter entwickeln zu können», so Martin Vogler.

Adressatenkreis bewusst grossgehalten

Rund 160 Teilnehmende haben am vergangenen Samstag 16. März 2019 den Weg in die BernEXPO gefunden, um an der ersten Swiss Sailing Verbandstagung teilzunehmen. «Mit dem neuen Konzept vereinen wir alle bisherigen Konferenzen und Tagungen unter einem Dach, an einem Tag», erklärt Martin Vogler. Im Vordergrund stehen dabei der Informationsaustausch und das gegenseitige Lernen. Entsprechend richtete sich die Tagung an sämtliche Player im nationalen Segelsport: Präsidenten, Offizielle, Juniorenverantwortliche und weitere Interessierte am nationalen Segelsport.

«Eine lohnenswerte Veranstaltung»

Neben einer reibungslosen Organisation und der idealen Infrastruktur im Kongresszentrum der BernEXPO wurde vor allem das abwechslungsreiche Programm mit spannenden Referaten und interessanten Workshops gerühmt. «Ich bin nie gerne an die Präsidentenkonferenzen gegangen,» gesteht eine Teilnehmerin. «Heute aber wurden meine Erwartungen bei weitem übertroffen: die Referate waren interessant und lehrreich, und auch die Workshops waren informativ und damit ein Mehrwert für die Teilnehmenden. Wünschenswert wäre für ein nächstes Mal, wenn ein bisschen mehr Zeit für das Networking und den informellen Austausch zur Verfügung stünde. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, an diese Tagung zu kommen.»

Abwechslungsreiches Programm

Auf dem Programm standen ein spannendes Referat von Rodolphe Gautier, OK-Präsident Bol d’Or Mirabaud, in welchem er die rechtlichen Aspekte bei der Organisation einer Regatta hervorhob sowie auf entsprechende Risiken hinwies, und ein Inputreferat von Prof. Markus Gmür, Direktor VMI Fribourg, zum Thema «Management von Ehrenamtlichen und Freiwilligen». Sailbox, ClubDesk und Aon präsentierten ihre Dienstleistungen und ihr Angebot, ebenso Compass Schweiz. Jean-Bernard Luther, Ressortchef Racing, gab im Plenum Auskunft über den aktuellen Stand betreffend die Ausbildung der Offiziellen, Neuheiten/Informationen auf der Homepage, Fazit aus der Regatta-Saison 2018). In verschiedenen Workshops und Schulungen war anschliessend die aktive Mitarbeit der Teilnehmer gefragt.

Präsentationen und Unterlagen zu den Workshops

Sie finden die Unterlagen zu den Workshops sowie die Präsentationen hier

Übrigens: Die 2. Swiss Sailing Verbandstagung findet im Frühjahr 2020 statt. Den genauen Termin geben wir raschmöglichst bekannt.


Unsere Verbandstagung – eine saubere Sache!

Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz sind aktuell in aller Munde. Das Thema Nachhaltigkeit war aber auch an der 1. Swiss Sailing Verbandstagung omnipräsent. Die Veranstaltung stand unter dem Motto «Saubere Veranstaltung». Entsprechend waren wir bemüht, die Tagung entsprechend der Richtlinien der Plattform «Saubere Veranstaltung» zu gestalten. Diese setzt sich für nachhaltige Anlässe im Sport- und Kulturbereich ein und liefert wertvolle Tipps zum Umgang mit Abfall, Verkehr und Emissionen an einer Veranstaltung.


Wettbewerb "Saubere Veranstaltung"

Wie bereits anlässlich der Verbandstagung angekündigt, lancieren wir gemeinsam mit Swiss Olympic einen Wettbewerb mit attraktiven Preisen! Erstellen Sie bis Sonntag, 31. März 2019 auf Saubere Veranstaltung unter «EVENTprofil» Ihren nächsten Anlass und nehmen Sie an der Verlosung von 3x vier Tickets für Weltklasse Zürich oder Athletissima Lausanne teil.