Grossaufmarsch der kleinen Jollen


Von Donnerstag bis zum nächsten Sonntag tragen die beiden kleinen Einmannklassen ihre Schweizermeisterschaft aus. 41 Finn-Jollen sind beim Yachtclub Kreuzlingen am Bodensee zu Gast und 131 Optimisten treffen sich in Nyon am Genfersee zur Swiss Optimist Championship. Das sind Teilnehmerzahlen von denen andere Klassen nur träumen können, für Swiss Optimist und die Finnklasse Schweiz aber eher unterdurchschnittliche Werte.

«41 teilnehmende Boote sind eher unteres Mittelmass», meint Dominik Haitz, Regattaverantwortlicher der Finnklasse Schweiz. «Wir hatten 2016 in Thun 80 Boote. Der Finn ist sehr populär, nicht nur in der Schweiz, sondern auch weltweit.» Zur SM in Kreuzlingen wird denn auch ein internationales Feld am Start sein, allein aus Deutschland sind über zehn Boote gemeldet. Vielleicht auch ein Grund, wieso die Finnklasse wieder einmal eine SM in der Ostschweiz durchzuführen wollte. Flottenchef Michael Good hatte die Kontakte zum Yachtclub Kreuzlingen geknüpft der unter der Regie von Rolf Zwicky diese SM durchführen wird. Traditionellerweise findet während der Meisterschaft auch die Generalversammlung der Finnklasse statt.

Für den Titelgewinn gibt es eigentlich nur einen Favoriten. Nils Theuninck, der die Olympiaselektion schaffen will, ist an der SM dabei, und es wäre schon eine grosse Überraschung, wenn er die Schweizermeisterschaft nicht gewinnen würde. Dahinter lauern aber die beiden Christoph, Burger und Christen. Wie stark die deutsche Konkurrenz ist, wird sich zeigen.

Weitere Informationen zur SM Finn in Kreuzlingen:

Yacht Club Kreuzlingen

Entry List SM Finn


 

"Back to the roots": Alinghi besucht die Opti SM

131 gemeldete Optimisten sind auch für Hene Keller, den Regatta-Verantwortlichen von Swiss Optimist eine eher enttäuschende Zahl. «Wir hatten mit einer Ausnahme in den letzten Jahren immer über 150 Optis am Start. 2013 in Versoix, an der letzten SM in der Romandie, waren es sogar 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ich gehe aber davon aus, dass noch einige Late Entries dazu kommen.»

Nicht sehr viele Segelclubs sind in der Lage oder gewillt, eine Opti SM durchzuführen, und Swiss Optimist war sehr froh, dass sich die Société Nautique de Nyon nach einer erfolgreich durchgeführten PM 2018 für diese SM beworben hatte. Mit Blaise Guignard hat man einen OK Präsidenten gefunden, der den hohen Anforderungen gerecht wird. Für Akteure und Begleitpersonen gibt es ein tolles Rahmenprogramm mit Party, Tombola und Dinner. Alinghi unterstützt die SM der Optimisten, der Gewinner oder die Gewinnerin der Tombola darf einen Tag mit dem Alinghi Team verbringen. Am Alinghi Abend werden Pierre-Yves Joran und Nils Frei einen Film präsentieren und Fragen beantworten.

Für alle Interessierten, die nicht nach Nyon reisen und die Regatten auf dem Besucherschiff persönlich begleiten können, gibt es die Gelegenheit, die Rennen ihrer Champions von zuhause aus im Internet zu verfolgen. Alle Teilnehmer werden nämlich mit einem GPS-Tracker ausgestattet.

Weitere Informationen zur SM Optimist in Nyon:

Société Nautique de Nyon

Entry List SM Optimist


Bilder:

Optimist: PM Lugano 2019, Yvonne Storchenegger

Finn: SM Morges 2018, zVg CNM

Text: Walter Rudin