Eine fundierte Ausbildung ist das A und O im Segelsport

 

Swiss Sailing ist als Dachverband für den Segelsport in der Schweiz gemäss Statuten für die Förderung, Ausbildung, Regelung und Kontrolle des nationalen Segelsports zuständig. Gut ausgebildete Segler/innen, aber auch Segellehrer/innen sowie Funktionäre, dienen der Sicherheit und bilden die Grundlage für das Weiterbestehen und die Weiterentwicklung unseres Sportes. Deshalb legen wir grossen Wert auf eine fundierte und nachhaltige Ausbildung auf sämtlichen Stufen und in allen Funktionen.

Foto: Club Nautique de Pully

Ihr wollt euer Know how ebenfalls weitergeben, im Club, in den Regionen, oder langfristig als Trainer oder Segellehrer, und damit euer Hobby zum Beruf machen?

 

Swiss Sailing bietet folgende Ausbildungswege für folgende Zielgruppen an:

> J+S-Leiter/innen Segeln sind im Kinder- und Jugendbereich tätig. 

> direkt zur Aus- und Weiterbildung J+S-Leiter/innen Segeln


 

> J+S-Leiter/innen Windsurfen sind im Kinder- und Jugendbereich tätig. 

> direkt zur Aus- und Weiterbildung J+S-Leiter/innen Windsurfen


 

> esa-Leiter/innen Segeln sind im Erwachsenensport tätig.

> direkt zur Aus- und Weiterbildung esa-Leiter/innen Segeln


 

> Segellehrer/innen mit eidgenössischem Fachausweis übernehmen Verantwortung bei Segelschulen und sorgen dort für Qualität, Nachhaltigkeit und Sicherheit. Segellehrer unterstützen den Schweizerischen Segelverband in der Weiterentwicklung der Ausbildung im Segel-Freizeit- und Breitensport.

> zur Ausbildung Segellehrer/in mit eidgenössischem Fachausweis


 

> Trainer/innen sind je nach Trainerdiplom auf den Stufen Nachwuchs bis Elite tätig.

> zur Trainerausbildung Schweiz


 

> Offizielle sind dem Ressort Racing zugeordnet. Sie sorgen für den reibungslosen Ablauf einer Regatta und ermöglichen damit überhaupt erst den Wettkampfbetrieb. Es gibt diverse Funktionen unter den Offiziellen: Wettfahrtleiter, Schiedsrichter, Bahnschiedsrichter, Vermesser und nationale Delegierte.

> zur Aus- und Weiterbildung Offizielle