29er - Jolle

Technische Daten

Bootstyp
Jolle
Klasse
29er
Designer
Julian Bethwait
Länge ü. Alles
4.45 m
Breite u. Alles
1.77 m
Tiefgang
Gesamtgewicht
90 kg
Spinnaker / Genaker
19
Gross / Fock / Genua
8.8 / 3.7
Riss
Trapez
Anerkennung
International
Olympisch
Nein
Crew für Regatta
0
Crew (Schiffsausweis)
0

Adress-Daten

Website national
Website international
Name und Adresse Präsident/in
Felix Sarnthein, Hirslanderstrasse 36 , 8032 Zürich
Tel P: 
Tel G: 
Mobile: 079 919 16 08
E-Mail: felix.sarnthein(at)gmail.com

Klassenleitbild / Kurzbeschrieb

Der 29er wurde 1998 zum ersten Mal vorgestellt und eroberte die Segelwelt im Sturm. Das Zweimannboot mit einem Trapez und asymmetrischem Gennaker hat das Hochleistungssegeln auf den Kopf gestellt. 

Weshalb? Weil der 29er für seine Größe und seinen Preis ganz einfach das schnellste und aufregendste Boot unserer Zeit ist. Als kleinere Variante des olympischen 49er und neu auch des 49er FX (olympisches Frauenskiff) entwickelt, ist der 29er optimal auf Einsteiger in den Skiffsegelsport ausgelegt. Wie der 49er ist der 29er weltweit anerkannt und eine große, internationale Szene, garantiert außerordentliches Wettkampfspektakel. 

Alles am 29er ist Weltklasse: Von simplen und dennoch genialen Design von Julian Bethwait über den High-Tech Rumpf und der Stabilität des gesamten Schiffes bis zu den modernen Foliensegeln. Der 29er ist eine One-Design Klasse, was zur Vereinheitlichung der Boote führt. Somit sind alle Boote genau gleich und alle Segler haben die gleichen Voraussetzungen. 

Das Potenzial des 29er als Jugendboot der Zukunft wurde rund um die Erde schnell erkannt. Mit einem segelfertigen Gewicht von nur 90 kg, einfachen Systemen wie z.B. die Selbstwende-Fock, und erstaunlich leichten Rigg Belastungen, bringt der 29er alles mit sich, damit auch Frauenteams und Segler jeglichen Alters die Chance haben, die Weltspitze zu erreichen.