A-Cat - Mehrrumpf

Technische Daten

Bootstyp
Mehrrumpf
Klasse
A-Cat
Designer
Konstruktionsklasse
Länge ü. Alles
5.49 m
Breite u. Alles
2.3 m
Tiefgang
0.0
Gesamtgewicht
75 kg
Spinnaker / Genaker
-
Gross / Fock / Genua
13.94
Riss
a_cat_riss.pdf
Trapez
Ja
Anerkennung
International
Olympisch
Nein
Crew für Regatta
1
Crew (Schiffsausweis)
2

acat3.jpg acat6.jpg acat4.jpg

Adress-Daten

Website national
Website international
Name und Adresse Präsident/in
Robin Maeder, Rue du Château 9c , 2022 Bevaix
Tel P: 
Tel G: 
Mobile: 079 531 55 13
E-Mail: robin.maeder(at)hotmail.ch

Klassenleitbild / Kurzbeschrieb

1956 wurde von der "International Yacht Racing Union" in England die A-Division als freie Konstruktionsklasse ins Leben berufen und gehört heute zu den ältesten aktiven Katamaranklassen der Welt. Dank minimalsten Konstruktionsbedingungen wie Länge, Breite und Segelfläche waren den Konstrukteuren von Anbeginn alle Wege offen. 

Dies hat dazu geführt, dass der A-Cat als Zweirumpfboot heute ein reinrassiges High-Tech Schiff ist und berechtigterweise als die Formel 1 unter den Segelschiffen bezeichnet wird. Modernste Materialien wie Kohlefaser und Kevlar werden bei Rumpf und Masten bereits serienmässig verwendet, wo sich andere noch mit Glasfasern und Aluminium zufrieden geben; ein Entwicklungspotential, welches auch fortschrittliche Industrien erkannt haben. 

Wie renommiert der A-Cat in der internationalen Segelszene ist zeigt die Tatsache, dass die Europa- und Europa- und Weltmeisterschaften jeweils von den weltbesten Olympia- und Spitzenseglern besucht werden. Der Sieg blieb allerdings immer bei den "puren" A-Catlern. Entsprechend hoch ist das seglerische Niveau und die Teilnehmerzahl an diesen Anlässen. 80-100 Boote lässt das Reglement zu, was in den meisten Teilnehmer-Ländern zu jährlichen Selektionen führt.   

Klassenvereinigungen   
Für Neueinsteiger problemlos geeignet ist die A-Catamaran-Klasse gleichzeitig auch sehr anspruchsvoll. Einfach in der Handhabung, beeindruckt das Boot durch seine Geschwindigkeit und sein Beschleunigungsvermögen. Internationale Meisterschaften bieten die Möglichkeit, sich mit Weltklasseseglern zu messen. Trotzdem ist die Atmosphäre der Klasse sehr freundschaftlich und offen.     

Regatten   
Jedes Jahr werden in der Schweiz ca. 5 Regatten veranstaltet. Wenn man zusätzlich das nahe Ausland berücksichtigt, kann man während der Saison praktisch an jedem Wochenende an einer Regatta teilnehmen. Weltmeisterschaften finden jedes Jahr statt, Europameisterschaften immer dann, wenn die Weltmeisterschaften in Übersee (USA, Australien, Neuseeland) ausgetragen werden.