Laser - Jolle

Technische Daten

Bootstyp
Jolle
Klasse
Laser
Designer
Bruce Kirby
Länge ü. Alles
4.23 m
Breite u. Alles
1.37 m
Tiefgang
0.8 m
Gesamtgewicht
65 kg
Spinnaker / Genaker
Gross / Fock / Genua
Laser Standard: 7.06 m2 / Laser Radial: 5.7m2 / Laser 4.7: 4.7 m2
Riss
Riss_Laser_01.png
Trapez
Anerkennung
International
Olympisch
Ja
Crew für Regatta
1
Crew (Schiffsausweis)
3

Bild_Laser_01.png

Adress-Daten

Website national
Website international
Name und Adresse Präsident/in
Andreas Gerber, Brüggbühlstrasse 46a , 3172 Niederwangen
Tel P: 031 981 02 44
Tel G: 
Mobile: 
E-Mail: president(at)swiss-laser.org

Klassenleitbild / Kurzbeschrieb

Der Laser ist eine moderne Einmannjolle, die 1971 an der «New York boat show» lanciert wurde. Preisgünstig, solid, sportlich und doch einfach wurde sie sofort ein Erfolg. Bis heute sind weltweit über 200’000 Laserboote gebaut worden.   

Der Laser ist eine strikte Einheitsklasse: für den Regattaerfolg zählt einzig und allein die Leistung des Seglers. Auch mit einer zehn Jahre alten Schale kann man noch Regatten gewinnen. Deshalb hat der Laser einen hohen Wiederverkaufswert. Er ist von Swiss Sailing – wie auch weltweit von den meisten Segelverbänden - als eine offiziell unterstützte Juniorenklasse anerkannt.   

Der Laser existiert in drei Klassen, die sich nur in der Segelgrösse (und entsprechend angepasstem Mastunterteil) unterscheiden: 4.7, Radial und Standard. Alle übrigen Bootsteile sind identisch. So kann ein junger Segler auf demselben Boot mit dem 4.7 Rigg anfangen und dann über das Radialsegel bis zum «Laser Standard» aufsteigen.   

Seit 1996 ist der «Laser Standard» Olympiaklasse in der Kategorie «Men’s One Person Dinghy». Für die Olympiade 2008 wurde für der Kategorie  «Woman’s One Person Dingy» auch noch der «Laser Radial» ausgelesen. Unzählige heutige Topsegler haben ihre ersten Segelerfolge im Laser erzielt.   

In der Schweiz ist die Klassenvereinigung gut organisiert. Rund 250 Mitglieder aus allen Landesteilen der Schweiz haben sich in der SLA (Swiss Laser Association) zusammengeschlossen. Der Zweck der Swiss Laser Association (SLA) lautet wie folgt:

  • fördert die Verbreitung des Lasers in der Schweiz,
  • organisiert zusammen mit den Clubs eine Schweizer Meisterschaft und eine Punktemeisterschaft,
  • organisiert Trainings für alle Mitglieder,
  • verschickt regelmässig News rund ums Laser-Segeln,
  • koordiniert die Aktivitäten der Junioren zusammen mit Swiss Sailing,
  • vertritt die Schweizer Segler in der EurILCA und ILCA und trägt so zu internationalen Entwicklung der Klasse bei,
  • und betreibt eine Internetseite (www.swiss-laser.org ). 

Die SLA informiert Sie gerne umfassender. Kommen Sie mit Ihrem Laser an eine der Regatten und sprechen Sie mit unseren Laserleuten. Wir sind überzeugt, dass Ihnen die Ambiance gefallen wird.