Heimsieg zum Abschluss der blu26 Jubiläumssaison


Wenn Zürichsee-Segeln, dann am letzten Samstag. Zu Saisonschluss sind 10 Teams zum blu26 Cup Zürich angetreten, mitunter ein Gastteam aus Middelfart, Dänemark! Kein Weg zu weit, um an einem blu26 Cup teilzunehmen. Das Zürichseebecken hat die Crews am ersten Regattatag mit 3 bis 4 Bft Windstärken sportlich herausgefordert. Der Sonntag präsentierte sich mit Herbstsonne pur, jedoch etwas bescheideneren Windverhältnissen. Team Hazel sicherte sich nicht nur den blu26 Cup Zürich Sieg, sondern auch mit Abstand den blu26 Cup 2018 insgesamt. Herzlichen Glückwunsch!

Die letzte Entscheidungsmöglichkeit zum blu26 Cupsieg im Jubiläumsjahr wurde am letzten Wochenende ausgespielt. Und alle Saisonspitzenreiter waren da! Der Samstag war das Zünglein an der Waage zur Verteilung der Podestplätze. Nach fünf blu26 Cups der Saison entschieden fünf Läufe über den Jahressieger. Das Zürichseebecken bot Windstärken von 3 bis 4 Bft, in Böen mitunter bis zu 5 Bft, und für die Segler die Möglichkeit über die Rangliste zu entschieden. Denn für Sonntag hat sich die Windvorhersage alsdann stark abgeschwächt und die Zürichsee-Doldrums wurde für alle zur Geduldsprobe.

Team ‘Hazel’ mit Skipper Michel Klötzli vom Yacht Club Zürich führten die Jahreswertung an und konnten nicht nur den blu26 Cup Zürich, sondern auch gleich den Jahressieg für sich entscheiden. «Für uns sind Kontinuität in der Zusammenstellung des Teams, reguläre Trainings, sowie die Teilnahme an möglichst allen blu26 Cups Schlüssel zum Sieg», sagt Dirk Euler von Team Hazel. Das hat sich deutlich ausbezahlt! Den Zürich Cup gewinnt Team Hazel vor Team ‘Jacqueline’ mit Skipper Tobias Hoh und Team ‘Giachen Duos’ mit Skipper Ricardo Zweifel. In der Jahreswertung ist Team ‘Giachen Duos’ auf Platz zwei und Team ‘Voodoo Child’ auf Platz drei.

Dieses Jahr waren 25 Teams für die Saisonwertung gelistet. Über die letzten drei Jahre konnte die blu26 Klasse das Teilnehmerfeld im Durchschnitt kontinuierlich steigern. Die Attraktivität der blu26 Klasse zu halten, den ‘big family’ Charakter zu pflegen und neue Segler für das Boot zu begeistern, sind auch die nächstjährigen Prämissen. Vor dem Regattawochenende hat am Freitagabend die Jahresversammlung der blu26 International Class Association stattgefunden. Für das nächste Jahr erwartet die Klasse ein erneut spannendes Programm mit möglichen neuen Segelrevieren.

Die blu26 Klasse bedankt sich beim Zürcher Yacht Club für die hervorragende Organisation und Durchführung des Züricher Herbstpreis 2018, und für die ausgezeichnete Gastfreundschaft.

Mehr Informationen:

Die komplette Bildgalerie sowie Details zur blu26 Klasse sind unter http://www.blu26.org/zu finden.

Text: Céline Zuber

 

Photo Credit: Sébastien Rohner