Verleihung des Gstaad Yacht Club Centenarian of the Year


Vergangene Woche wurden in einer feierlichen Zeremonie im The Royal Thames Yacht Club, London die Gewinner der Classic Boat Awards 2018 bekannt gegeben. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich nebst dem Royal Thames Vice Commodore George Ehlers auch Gstaad Yacht Club Rear Commodore Manrico Iachia. Ebenfalls gekürt wurde der Gstaad Yacht Club Centenarian of the Year. Dieser geht heuer an Folly, einen Entwurf von Charles Nicholson aus dem Jahr 1909.

Rund 130 klassische Bootsbesitzer, Designer, Bauherren und andere Schlüsselpersonen der klassischen Welt waren aus Schottland, Irland, Holland, Belgien, Schweden, der Schweiz, der Karibik und den USA angereist, um bei der diesjährigen Verleihung der Classic Boat Awards 2018 dabei zu sein, welche bereits zum elften Mal stattfand. Verliehen wurden Auszeichnungen in neun Kategorien. Darunter befindet sich auch der Classic Boater of the Year, der dieses Jahr an den erst 22jährigen Max Campbell geht, der ein Holzboot selbst restaurierte und damit im Sommer 2016 alleine über den Atlantik segelte. Max schickte eine Videobotschaft von seiner Yacht, die in Grenada vor Anker lag, und dankte den Lesern von Classic Boat für ihre Stimme.

Der Gstaad Yacht Club Centenarian of the Year wurde von einer internationalen Expertenjury ausgewählt und geht heuer an Folly, einen Entwurf von Charles Nicholson aus dem Jahr 1909, der in authentischer Epoche auf der klassischen Mittelmeer-Strecke gesegelt wird. Das Boot, das sich gegen acht Konkurrenten durchsetzte, gehört heute dem Schiffbauingenieur Germán Frers.

Manrico Iachia vom Gstaad YC, Classic Boat Herausgeber Rob Peake und Cindy Schoenrich vom Gstaad YC, mit der Centenarian of the Year Trophy (made by Robbe & Berking)

Übersicht über die Gewinner: http://awards.classicboat.co.uk/classic-boat-awards-2018-winners/