Winterzeit = Grippezeit. Worauf es bei der Medikamenteneinnahme zu achten gilt


Der Sommer ist vorbei, die meisten Boote sind winterfest gemacht und endlich hat man/frau Zeit, sich etwas zurückzulehnen und es allenfalls etwas gemächlicher anzugehen. Winterzeit bedeutet aber auch Grippezeit. Bloss: Welche Medikamente können gefahrlos eingenommen werden, ohne dass unbeabsichtigt gegen die Dopingrichtlinien von Antidoping Schweiz verstossen wird? Und worauf muss man/frau bei der Einnahme von Medikamenten als SportlerIn grundsätzlich achten? Die Stiftung Antidoping Schweiz hat dazu mehrere Merkblätter zusammengestellt.

Merkblatt Leistungssport

Als Leistungssportler braucht man im Alltag eine gute Übersicht, um beim Thema Doping nicht zu stolpern. Worauf bezüglich Medikamenten und Supplementen geachtet werden muss, hat die Stiftung Antidoping Schweiz in einem Merkblatt Leistungssport zusammengefasst.


Neu ab 2019: Änderungen der Dopingliste

Die Liste der verbotenen Substanzen und Methoden (Dopingliste) wird jährlich von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) veröffentlicht und tritt jeweils am 1. Januar in Kraft. Es ist die Aufgabe aller Sporttreibenden, sich über die gültige Dopingliste und speziellen Regelungen ihres Verbandes zu informieren.

Die Dopingliste 2019 tritt per 1. Januar 2019 in Kraft und löst zeitgleich alle bisherigen Listen ab. Für die Dopingliste 2019 wurden von der Welt Anti-Doping Agentur lediglich formale Anpassungen vorgenommen. Für die Praxis heisst das: Alle Substanzen und Methoden, welche im Jahr 2018 verboten waren, sind auch 2019 verboten. 

Wichtiger Hinweis: Neu gibt Antidoping Schweiz die übersetzten Listen als Pdf auf Deutsch und Französisch separat  heraus. Diese kann in gedruckter Form kostenlos bei Antidoping Schweiz bezogen werden. Ergänzend zur Dopingliste existiert eine weitere Liste mit in der Schweiz erhältlichen rezeptfreien erlaubten Arzneimitteln zur Behandlung banaler Erkrankungen. Um unbeabsichtigte Dopingverstösse zu vermeiden, empfiehlt es sich allerdings, Medikamente vor der Einnahme via Medikamentenabfrage Global DRO auf deren Doping-Status zu überprüfen.


Anti-Doping - Gemeinsam gegen Doping

Swiss Sailing bekennt sich vorbehaltlos zu dopingfreiem Sport, unterstützt die Dopingbekämpfung und pflegt eine aktive Zusammenarbeit mit der Stiftung Antidoping Schweiz. Eine konsequente Einhaltung der Anti-Doping-Regeln schützt die Athleten, den Verband sowie die ganze Sportart Segeln.

Mehr dazu hier

Weitere Informationen finden sich überdies auf https://www.antidoping.ch