Route du Rhum : Endspurt für Jacques Valente


Die Route du Rhum ist noch im vollen Gange, auch wenn schon zahlreiche Teilnehmer das Ziel auf Guadeloupe erreicht haben. Darunter auch Alan Roura, der nach einem spannenden Match Race gegen Stéphane Le Diraison als Siebter in Pointe-à-Pitre eintraf. In wenigen Tagen sollte auch der zweite Genfer auf Guadeloupe eintreffen. Jacques Valente wird bereits sehnlichst erwartet.

Neben Alan Roura hat sich mit dem 57-jährigen Jacques Valente ein zweiter Schweizer an die renommierte Transatlantik-Regatta gewagt. Mit seiner Class40 «Destination Evian» ist der Genfer am 4. November in St. Malo in See gestochen. In rund vier Tagen sollte er in Pointe-à-Pitre eintreffen. Zweifelsohne wird er mit seiner Ankunft ein weiteres Kapitel zur unglaublichen Geschichte der diesjährigen Ausgabe hinzufügen.

Unter dem Motto «Après - c'est trop tard !»

Für Jacques Valente ist es bereits seine zweite Teilnahme an der Route du Rhum. Erstmals hatte er 2014 teilgenommen. Ausser Konkurrenz zwar, dafür mit einer neuen Niere: Denn 2008 wurde dem Mitglied des Yachtclub Genf eine Niere eingesetzt. Die Organspenderin war niemand Geringeres als seine beste Freundin, Laurence Junod. Sein grösster Wunsch nach erfolgreich erfolgter Nierentransplantation war es, wieder Hochsee-Regatten zu segeln. 2014 erfüllte sich dieser Wunsch erstmals. Dieses Jahr nun hat Jacques Valente offiziell an der Route du Rhum teilgenommen. Seine Teilnahme steht unter dem Motto « Après c’est trop tard »: Mit seiner Transatlantiküberquerung will Jacques Valente die Öffentlichkeit für das Thema Organspende sensibilisieren. Darüber hinaus will er seiner Organspenderin danken, die mit ihrer Nierenspende vor rund zehn Jahren sein Leben gerettet hat. Nicht zuletzt will er mit seiner Teilnahme zeigen, dass man auch nach einer Transplantation noch seine Träume verwirklichen kann.

Im Endspurt

Während die erste Vintage Class40 am 25. November auf Guadeloupe angekommen ist (Michael Hennesy, 8. im Class40-Gesamtklassement), muss Jacques Valente aktuell noch etwas über 1'000 nm (1'800 km) zurücklegen, um Pointe-à-Pitre zu erreichen. Er liegt zur Zeit an 33. Stelle von insgesamt 36 noch im Rennen verbliebenen Teilnehmenden in der Class40 (17 Segler haben bis dato aufgegeben).

Autor: Diana Fäh (27.11.18)

Fotos: Jacques Valente


Weitere Informationen

Dank «I believe in you» an die Route du Rhum

Offizielle Homepage

Offizielle Facebook-Seite

https://www.swisstransplant.org/de/

https://www.routedurhum.com/en