News

11.09.2017 Die Junioren Schweizermeister 2017 sind gekürt ! Regatten, Jugend

Die Schweizermeister 2017 in den Klassen Optimist, 420 und Laser 4.7 sind gekürt! Mit acht Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten wurde Maxime Thommen (YCZ) überlegener Schweizermeister bei den Optis. Rang 2 geht an Maxim Dneprov (SCC), Bronze geht an den Franzosen Kéo Devaux. Bestes Mädchen wurde Anja Von Allmen vom RCO auf Rang 8. Bei den 420ern liessen sich Nick Zeltner/Till Seger vom RCO den Titel auch am letzten Tag nicht mehr nehmen; die beiden gewinnen vor Solène Mariani/Maud Schmid (CNM) und Florian Krauss/Jakob Lanzinger aus Deutschland. Spannung pur herrschte bei den Laser 4.7: Mit einem Laufsieg gelang es Philipp Tibaldo (CVLL), den punktgleichen Félix Baudet (SNG) noch von der Spitze zu verdrängen. Bronze geht an Leonardo Finazzi (ebenfalls SNG).

Am Start der zentralisierten Junioren SM in Ascona waren 29 420er-Teams aus der Schweiz und Deutschland, 27 Laser 4.7 sowie 151 Optis aus insgesamt sieben Nationen. Zur Rangliste


01.09.2017 Die Geschäftsleitung von Swiss Sailing erhält Zuwachs Verband, Jugend, Regatten

Thomas Blatter und Marco Versari. So heissen die jüngsten Mitglieder der Geschäftsleitung von Swiss Sailing. Thomy Blatter, Mitglied des RVB sowie Passivmitglied des Segelclub St. Moritz und Präsident des Modell Yacht Club Schweiz, wurde vergangene Woche als neuer Leiter Ressort «Racing» in die Geschäftsleitung gewählt. Thomy verfügt über viel internationale Erfahrung als Race Officer und National Judge Swiss Sailing sowie über sehr gute Sprachkenntnisse. Marco Versari vom CVLL ist seit 2011 als Youth National Coach im Swiss Sailing Team beschäftigt und war zuvor sechs Jahre als Club- und Regionaltrainer im Tessin tätig. Der neue Ressortleiter Youth bringt damit langjährige Erfahrung in der seglerischen Jugendarbeit in die Geschäftsleitung ein.

> Mehr dazu

29.08.2017 Dank der Stiftung Schweizer Sporthilfe an die Spitze Elitesport, Verband, Jugend

55 Prozent der Sommersportler in der Schweiz verdienen jährlich weniger als 14’000 Franken mit ihrem Sport (Statistik BASPO 2013). Davon zu leben? Unmöglich. Aus diesem Grund ist gerade auch beim Segelsport die Unterstützung der Stiftung Schweizer Sporthilfe unerlässlich. Die Sporthilfe ermöglicht Schweizer Athletinnen und Athleten besonders im Nachwuchsalter und in Randsportarten, die finanzielle Herausforderung zu bewältigen. Aktuell werden zwölf Seglerinnen und Segler sowie ein RS:X Windsurfer von der Sporthilfe finanziell mit einem Gesamtbeitrag von CHF 284‘000 unterstützt.

Mit dieser finanziellen Unterstützung verbessert die Sporthilfe die individuellen Rahmenbedingungen entscheidend. So können beispielsweise einen Anteil der Kosten, die für Material, Trainings und Reisen anfallen gedeckt werden. Tom Reulein (SST Teamchef) : «Die Unterstützung der Stiftung Schweizer Sporthilfe ist notwendig, um auch in Zukunft Top- Resultate unserer Segler feiern zu können.»

> Mehr dazu

22.08.2017 Carmen Casco Canepa : „Im Fokus sollten stets unsere jungen Segler stehen!“ Jugend

In Thailand wurde im Rahmen des jährlichen General Meetings (AGM) der International Optimist Dinghy Association IODA vor einem Monat Carmen Casco Canepa, Delegationsleiterin der Schweizer Athleten an der gleichenorts stattfindenden Opti WM, zur Vizepräsidentin Europa gewählt. Carmen Casco Canepa zeichnet sich aus durch grosse Erfahrung im Bereich nationaler wie internationaler Segelevents. Schliesslich ist die 57-jährige Zugerin seit 2009 Vorstandsmitglied bei Swiss Optimist und in dieser Funktion u.a. zuständig für den Swiss Optimist Talent Pool. 

> Mehr dazu

21.07.2017 Swisslos und die Loterie Romande : Im Dienste des Sports Verband, Elitesport, Jugend

Haben Sie gewusst, dass die beiden Lotteriegesellschaften Swisslos und Loterie Romande den Schweizer Sport – und damit auch den Segelsport - jährlich mit über 160 Mio. Franken unterstützen?

Von diesem hohen Betrag fliessen mehr als 111 Mio. Franken via die kantonalen Fonds hauptsächlich in den Breitensport und in Sportinfrastrukturen. Über die Sport-Toto-Gesellschaft erhalten Swiss Olympic, die Sporthilfe, der Schweizer Fussball und die Swiss Ice Hockey Federation rund 55 Mio. Franken, die diesen vier Benefiziaren 2017 ausbezahlt werden. Die Lotteriegesellschaften nehmen damit eine tragende Rolle ein bei der Unterstützung des Schweizer Sports. Abgesehen vom Sport fliesst der Reingewinn von Swisslos und der Loterie Romande in gemeinnützige Projekte in den Bereichen Kultur, Umwelt und Soziales. © Sport-Toto-Gesellschaft


18.07.2017 Optimist WM 2017 in Thailand : Schweizer segeln in der Silverfleet Regatten, Jugend

An der Optimist WM in Thailand fanden in den vergangenen Tagen das Team Race statt. Weltmeister wurde Team USA. Silber ging an China, Malaysia eroberte die Bronze-Medaille. Das Schweizer Team hat in der Qualifikatiosphase das letzte, entscheidende Duell gegen Korea verloren und sich somit nicht für das Finale qualifizieren können. Heute geht es nun mit der Einzel-WM weiter. Nach der Qualifikation führt der Italiener Marco Gradoni. Die Schweizer, welche sich mangels Erfahrung mit den grossen Wellen und der starken Strömung schwer taten, segeln in der Silverfleet (Ränge 71-140) und damit immer noch in der ersten Hälfte des 281 Teilnehmer starken Feldes. Die Rangliste und der Blog des Schweizer Teams.

Quelle: Sailing News