6. Selektionskonzept

Alle Regionen von Swiss Sailing führen an PMs und SM Talent-Scouting durch, damit Talente frühzeitig erkannt werden können. Idealtypisch sind die Seglerinnen und Segler zu erfassen, die im 2. -3. Jahr regelmässig an nationalen PM - Regatten teilnehmen. Selbstverständlich soll eine solche Beurteilung für alle Swiss Sailing Junioren Klassen stattfinden, damit auch Quereinsteiger und „Spätzünder“ erfasst werden können. Dazu dienen die PM- und SM-Ranglisten sowie Empfehlungen von Clubtrainern und Klassenverantwortlichen. Diese regionalen Talente sind im System PISTE zu erfassen. Die Verantwortung dafür liegt bei den Regionen, wobei die PISTE-Listen schweizweit zentral geführt werden.

Wir erfassen in PISTE Wettkampfresultate, Motivation, Zielorientierung, das persönliche Umfeld, körperliche Leistungstests und für die nationale Stufe die Teilnahme am Talent Scout Camp.

Unser Ziel ist es, Seglerinnen und Segler dann in eine andere Bootsklasse umsteigen zu lassen, wenn es ihr physischer Entwicklungsstand zulässt und nicht wenn die Altersgrenze erreicht ist.


      

Anhang 6.1: Talentidentifikation      Anhang 6.2: PISTE Reglement          Anhang 6.3: wer, was, wann


       

Anhang 6.4: Umweltbeurteilung      Anhang 6.5: Meine Planung                Anhang 6.6: Einschätzung Trainer


  

Anhang 6.7: Ausdauer    Anhang 6.8: Kraft                             Anhang 6.9: Endgültiges Feedback


 

Anhang 6.10: TP Selektionskriterien                       Anhang 6.11: Manual Leistungsdiagnostik